„Vorlesewettbewerb für Grundschulen“ in der Stadtbibliothek

0
90
(v. l) untere Reihe: Maximilian Kajszika, die Siegerin Linnea Heinbach und Alina Cerejo Ligeiro mit den anderen Teilnehmerinnen. (Foto: IN-StadtMagazine)

Da die Leseförderung für Schulen und Bibliotheken zu einer der wichtigsten Aufgaben gehört, führen die Stadt- und Landesbibliothek sowie die Dortmunder Grundschulen gemeinsam den „Vorlesewettbewerb für Grundschulen“ durch.

Nachdem die Vorentscheidungen in den Schulen stattgefunden hatten, wurden die Bezirkssieger in den Stadtteilbibliotheken ermittelt. Am 26. Juni 2019 werden diese an der Stadtmeisterschaft in der Zentralbibliothek teilnehmen.

In der Stadtteilbibliothek Aplerbeck lasen die Schüler am 6. Mai je einen selbstgewählten und einen Fremdtext – „Weltenexpress“ von Anca Sturm – vor. Die Jury aus Bibliotheksmitarbeitern und bekannten Vertretern aus dem Stadtbezirk Aplerbeck bewerteten Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung.

Siegerin wurde Linnea Heinbach von der Aplerbecker Grundschule. Platz zwei ging an Maximilian Kajszika von der Aplerbecker-Mark-Grundschule und der dritte Platz wurde von Alina Cerejo Ligeiro von der Emschertal Grundschule belegt. Die ersten drei Platzierten konnten sich über einen Gutschein – gespendet von der Aplerbecker Werbegemeinschaft – freuen. Alle Kinder erhielten außerdem eine Urkunde und ein Buchgeschenk.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500