Von Himmelsguckern und Kampfhasen – Bernd Moenikes öffnet sein Atelier zur Jahresausstellung

0
67
Der Künstler Bernd Moenikes auf dem Skulpturenpfad. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Der Aplerbecker Bildhauer Bernd Moenikes ist mit seinen Skulpturen, die mit der Kettensäge gefertigt werden, in Dortmund sehr bekannt, denn die aussagekräftigen Skulpturen fallen einem einfach ins Auge. Man findet die markanten Werke im Rombergpark oder auch im Schlosspark in Aplerbeck und an vielen anderen Orten.

Einmal im Jahr öffnet der Künstler im Kulturhaus in Neuasseln sein Atelier an zwei Wochenenden, so auch in diesem Jahr. Wer die Ausstellung am Pfingstwochenende verpasst hat, kann am 6. und 7. Juni die Skulpturen auf einem eigens dafür angelegten Skulpturenweg in einem verwunschenen Wald bestaunen, genießen und natürlich kaufen. In mehreren Räumlichkeiten werden ebenfalls Werke von Moenikes gezeigt und man erhält einen Einblick in seinen Arbeitsplatz.

Auf dem Skulpturenweg begegnen den Besuchern 40 Skulpturen – u. a. seine bekannten Himmelsgucker, ein Kampfhase, Vögel, Wanderer, eine Blumenfrau, Pinguine und Vogelmenschen. Einzigartig der Lichtfall auf dem Weg und wenn man genau hinschaut, interagiert die Natur bereits mit diesen Kunstwerken – eine Spinne hat an einer Skulptur bereits ein Netz gesponnen.

Es gelten die Coronaschutzbestimmungen!

Atelier:
Kulturhaus Neuasseln
Buddenacker 9, 44309 DORTMUND
Geöffnet am 6.06 von 14 – 18 Uhr und am 7.06. von 11 – 18 Uhr
Kontakt: 0170/3836298
e-mail:Bernd.Moenikes@t-online.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500