Vernissage und Führungen in historischen Gewändern im Wasserschloss Haus Rodenberg

0
102
Mitarbeiter*innen der VHS und des Schlosscafés führen in historischen Gewändern durch die Schlossanlage. (Foto: VHS)

Seit 2018 finden in den VHS-Räumen vom Wasserschloss Haus Rodenberg und im Schlosscafé regelmäßige Kunstausstellungen statt. Viermal im Jahr haben Künstler*innen die Möglichkeit, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. In den Monaten März, Mai, September und November beginnen immer am 2. Sonntag um 11:00 Uhr die Vernissagen.

Die Vernissage am 8. September wird um 11:00 Uhr in der ersten Etage eröffnet und endet um 14:00 Uhr.

Mitarbeiter*innen der VHS und des Schlosscafés führen in historischen Gewändern jeweils um 15:00 und 17:00 Uhr durch die Schlossanlage. Der Treffpunkt ist der Treppenturm (Eingang zur VHS). Eine ca. 10-köpfige Stadtwache in Rüstungen und Kostümen bietet über den Tag Unterhaltung für die Gäste auf dem Vorplatz.

Anette Göke, VHS Dortmund: „Die Ausstellungseröffnung zum Tag des Offenen Denkmals ist etwas ganz Besonderes. Das Wasserschloss verwandelt sich in einen historischen Ort, der zeigt, wie gut moderne Kunst und historische Architektur zusammenpassen.“

In diesem Jahr haben die Schüler*innen der GTA (Gestaltungstechnische Assistenten) des Fritz-Henßler-Berufskollegs der Stadt Dortmund mit dem Ausbildungsschwerpunkt „Grafik- und Objektdesign“ die Gestaltung der Werbeplakate und des Broschüren-Covers für den Tag des offenen Denkmals übernommen. Dafür entwickelten beide Klassen der Jahrgangsstufe 12 in Abstimmung mit der Denkmalbehörde und dem Büro für Geschichte ihre Ideen und setzten diese anschließend fotografisch oder illustrativ im Wettbewerb um das beste Plakat um.

Historie vom Wasserschloss Haus Rodenberg
Erstmalig im Jahr 1290 wurde das Wasserschloss als Rittersitz Diederich von Rodenberg urkundlich erwähnt, der mit der Burg durch den Grafen von der Mark belehnt wurde.

Haus Rodenberg erlebte verschiedenste Eigentümer, Pächter und Verwalter. Im August 1985 erwarb die Stadt Dortmund das Wasserschloss. Nach umfangreicher Restaurierung wurde die Volkshochschule Dortmund der Hauptnutzer, um das Haus Bürger*innen zugänglich zu machen.

Im Gebäude finden heute Weiterbildungsangebote der VHS Dortmund, Kunstausstellungen sowie Trauungen statt. Außerdem haben eine Märchenbühne, das Schlosscafé und ein idyllischer Biergarten hier ihren Platz gefunden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500