Sicherheit für alle Generationen

0
524

Am 8. April findet der erste Sicherheitstag im Stadtbezirk Aplerbeck statt. Ursprüngliche Idee war eigentlich, Fahrräder codieren zu lassen. „Aber im Laufe der Organisation des Tages haben wir festgestellt, dass es zum Thema Sicherheit noch viel zu tun gibt. Einbrüche und Fahrraddiebstahl haben enorm zugenommen. Deshalb gib es da immer Handlungsbedarf“, so Organisator Klaus Gerhardy. Darum beinhaltet der Sicherheitstag Tipps, Aktionen und Informationen für Kinder bis hin zu den Senioren.

Auf dem Aplerbecker Marktplatz werden von 15–19 Uhr die Polizei mit einem Infostand, ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr, die DSW 21 mit einem Linienbus für ein Rollatorentraining, die Johanniter mit einem RTW, die Sicherheitstechnik W&F, das Seniorenbüro, die Jungendfreizeitstätte Aplerbeck mit Selbstverteidigung für Kids, die Verkehrswacht Aplerbeck, der ASC 09, das Radhaus Gerhardy, das Wassermobil der DEW und das Stadtbezirksmarketing vor Ort für Fragen, Aktionen und Informationen zur Verfügung stehen. Das Radhaus Gerhardy bietet eine kostenlose Fahrradcodierung an diesem Tag an. „Die Codierung kann aber auch für Laptops oder andere Geräte genutzt werden“, erklärt Klaus Gerhardy. Von der Firma Cratoni ist ein Mitarbeiter vor Ort und zeigt, welcher Fahrradhelm der richtige ist. Die Firma Abus informiert zum Thema „Fahrradschlossknacker“. Natürlich gibt es noch viel mehr – einfach vorbeikommen und sich informieren. Ihre Sicherheit ist wichtig!

Info zur Codierung
Bei der Klebecodierung wird ein spezielles Etikett verwendet, das besonders gegen unbefugtes Ablösen gesichert ist. Die Codierung wird auf der rechten Seite des Sattelrohrs angebracht, bei der Klebecodierung möglichst auch noch an anderer Stelle. Polizei und Fahrradhändler achten besonders auf diese Stellen – ein Überkleben des Codes durch den Dieb fällt dadurch schnell auf.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500