Sechs Künstlerinnen aus dem Depot „landen“ am Dortmunder Flughafen

0
520
Sechs Künstlerinnen aus dem Depot „landen“ am Dortmunder Flughafen
(v. l.) Barbara Wozniak, Heide Kemper, Heike Kollakowski, Natalie Mol (Sängerin), Udo Mager (Geschäftsführer Dortmund Airport), Bärbel Thier-Jaspert, Susanne Beringer und Monika Pfeifer (Fotos: IN-StadtMagazine)

Auf der Galerieebene des Dortmunder Flughafens zeigen Susanne Beringer, Heide Kemper, Heike Kollakowski, Monika Pfeiffer, Bärbel Thier-Jaspert und Barbara Wozniak Malerei bis zum 19. Mai Grafik, Fotografie und Objekte. Die Künstlerinnen, alle aus dem Kulturdepot aus der Nordstadt, eröffneten im März im Beisein des Flughafen-Geschäftsführers Udo Mager die Ausstellung mit dem Titel „NORDNORDOST – Künstlerische Positionslichter aus dem Depot“ . „Wir freuen uns, dass der Dortmund Airport auch als Kulisse für Kunst und Kultur genutzt wird. Die besondere Atmosphäre am Flughafen bietet einen idealen Rahmen zur Präsentation der Kunstwerke“, so Udo Mager bei der Ausstellungseröffnung.

Die Geschäftsführerin des Depot e. V., Claudia Schenk, und Udo Mager hatten sich bei der Erarbeitung des Masterplans ‘Erlebnis.Dortmund‘ kennengelernt und dort die Idee zu dem gemeinsamen Projekt entwickelt. „Bis zur Umsetzung hat es dann nicht mehr lange gedauert. Und wir können nun bereits ein erstes Produkt aus dem Masterplanprozess präsentieren“, freut sich Udo Mager über die gelungene Kooperation.

Kunstliebhaber und interessierte Passagiere sind herzlich dazu eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Langeweile beim Warten auf den Abflug? Dann nichts wie hin – aber es lohnt sich auch eine Fahrt zum Airport, um in dieser interessanten Umgebung Kunst zu genießen.

Das Flughafenrestaurant Bella Vista ermöglicht auch unabhängig von Veranstaltungen den Zutritt zu den Ausstellungsräumen – einfach das freundliche Personal fragen.

Ort: Dortmund Airport, Flughafenring 2
Eintritt: frei

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500