Radisson Blu Hotel, Dortmund lud Aplerbecker Schüler zu Projekttagen ein

0
23
Lehrer Raoul Rueberg (l.), Klassenhelferin Hatice Gueney (r.) und die Schüler verlebten einen ereignisreichen Praxistag. (Foto: Radisson Blu Hotel, Dortmund)

Das Radisson Blu Hotel, Dortmund öffnete wieder seine Pforten und lud die Siebtklässler der Adolf-Schulte-Förderschule diese Woche zu den alljährlich stattfindenden Praxistagen und zum Blick hinter die Kulissen ein.

Die Kooperation unter dem Motto „Kids School by Radisson“ besteht seit 2015. Die Kinder haben die Möglichkeit berufsvorbereitend in die Bereiche Küche, Service & Housekeeping hineinzuschnuppern. Nach einer Hausführung mit anschließendem Quiz durften die Kids erst einmal ausgiebig vom Frühstücksbuffet schlemmen. Nachdem die Kinder nach ihren Vorstellungen und Neigung in die drei Gruppen Housekeeping, Küche & Service eingeteilt worden waren, ging es auch schon los.

Im Housekeeping haben sie u. a. Betten bezogen, in der Waschküche die großen Maschinen mit Wäsche befüllt und Handtücher sowie Bademäntel gefaltet. In der Küche wurde das 3-Gang Mittagessen mit und für die Kinder zubereitet: bunter Salat, Spaghetti mit Tomatensauce und zum Nachtisch Pfannkuchen mit Apfelmus. Dabei wurde spielerisch Warenkunde gelernt. Küchenchef Filip Wiese war sichtlich gerührt, wieviel Freude die Kinder an der Zubereitung von frischen Lebensmitteln hatten. Das Service Team hat das Frühstücksbuffet abgebaut, das Restaurant für das Mittagessen eingedeckt, Menükarten geschrieben und unterschiedliche Servietten-Falttechniken erlernt.

„Wir begleiten die Schülerinnen und Schüler der Adolf-Schulte-Förderschule nun schon im fünften Jahr und es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie sie an den Projekttagen ihre Stärken und Neigungen erkennen. Das stärkt ihr Selbstwertgefühl und eröffnet ihnen Perspektiven für den späteren Berufswunsch“, erklärt Nicole Langenberg-Sohn, Business Development Managerin des Radisson Blu Hotels.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500