Psychiatrische Pflege im Dialog Pflegesymposium Dortmund in der LWL-Klinik

0
425
Foto: (LWL/ Haselhoff): Christiane Scheidler (Dortmund), André Nienaber (Pflegewissenschaftler, Gütersloh), Yvonne Auclair (Pflegedirektorin Dortmund), Marion Brandt (Bochum), Markus Wolf (Bochum), Tobias Goschütz (Dortmund)

Zu einem Fachsymposium zum Thema „Pflege in der Psychiatrie“ haben sich in der LWL-Klinik Dortmund über 60 Gesundheits- und Krankenpfleger aus dem ganzen Ruhrgebiet getroffen. Schwerpunktthema war der bundesweite Trend zu möglichst „offenen Türen“ – auch für Patienten, die geschützt / geschlossen untergebracht werden müssen und somit nicht ohne Betreuung außerhalb des Krankenhauses unterwegs sein dürfen. Hierzu gibt es neue Konzepte, die Patientinnen und Patienten ohne „Festhalten“ und nur durch Gespräche und  vielfältige Beschäftigungsangebote an die Station zu binden. Dazu berichteten Referenten der LWL-Klinik Bochum von ihren bereits langjährigen Erfahrungen. Auch in der Dortmunder LWL-Klinik werden die neuen Konzepte seit einiger Zeit umgesetzt. Verbunden mit diesem Thema wurden auf dem Symposium auch ethisch sowie Sicherheits-Aspekte diskutiert.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments