Neu in Dortmund: Senioren- und Familienbetreuung

0
754
(v. l.): Matthias Rostek, Geschäftsführer und Christoph Schmidt, Pflegedienstleitung (nicht im Bild: Anik Tiemann).

Im Februar hat im Dortmunder Süden ein neues Unternehmen eröffnet – Home Instead. Auf Deutsch bedeutet der Firmenname „stattdessen daheim“. Mehr als 60 Betriebe dieser Art gibt es mittlerweile in Deutschland. Home Instead bietet stundenweise Betreuung für Senioren und Familien. Die Einsatzgebiete sind sehr vielfältig: einkaufen, kochen, spazieren gehen, zum Arzt (oder zum Fußball) begleiten, aber auch einfach nur zuhören und reden. Alle Mitarbeiter sind speziell geschult im Umgang mit demenziell veränderten Menschen. Bei der körperlichen Grundpflege unterstützen sie ebenfalls.

„Wir wollen ein Partner des Vertrauens für Senioren, Pflegebedürftige und Familien sein sowie Sicherheit und Komfort durch Betreuung im gewohnten Zuhause bieten“, beschreibt der Geschäftsführer Matthias Rostek kurz seine Dienstleistung. „Wir sind immer dann zu Stelle, wenn Angehörige nicht da sind oder eine Entlastung benötigen. Unsere Einsatzzeiten sind sehr flexibel, wir können bis zu 24 Stunden am Tag vor Ort sein und arbeiten bei Bedarf eng mit ambulanten Pflegediensten zusammen. Wir unterstützen Senioren und Familien in ganz Dortmund“, erläutert er weiter.
Mitarbeiter von Home Instead werden intern von Pflegefachkräften geschult. Zum Berufsbild des Seniorenbetreuers geben Rostek und sein Team gerne Auskunft.

Home Instead besitzt die volle Pflegekassen-Zulassung, daher können die Leistungen darüber abgerechnet werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.homeinstead.de.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500