Marten liebt Vielfalt – Musik stärkt den Gemeinsinn: Konzertchor Aplerbeck führt Johannes-Passion auf

0
45
Der Konzertchor Aplerbeck vor dem Start zu einer Konzertreise nach London im Mai 2018. (Foto: Chor)

„Verzagt nicht!“
13.4.2019, Samstag, 17.30 Uhr, Kath. Kirche Heilige Familie, Sadelhof 16, Dortmund-Marten

Mitwirkende:
Konzertchor Aplerbeck
Damina Ostwald, Klavier
Norbert Staschik, Leitung

Wenn der Konzertchor Aplerbeck unter der Leitung von Norbert Staschik Chöre und Choräle mit Klavierbegleitung der Johannes-Passion von J. S. Bach und damit ein geistiges Werk aufführt, ist der Bezug zur o. g. Veranstaltungsreihe nicht so ohne Weiteres zu erkennen.
Was hat ein geistiges Werk, bei dem es in erster Linie um die Leidensgeschichte Jesu geht, mit einer Aktion zu tun, bei der es um Gemeinsinn, um Courage, das Eintreten für eine gerechte Welt und ein friedvolles Zusammenleben zwischen Menschen geht?

Als der Chor, der in der ev. Georgsgemeinde in Aplerbeck zu Hause ist, von dem Projekt in Marten hörte, fand das Anliegen des Martener Forums und des Unterstützerkreises, den Gemeinsinn zu fördern, begeisterte Zustimmung. Dabei blieb es jedoch nicht. Als ein Beitrag bot der Chor an, die Johannespassion, deren Aufführung für den 14.4. in der Großen Kirche in Aplerbeck vorgesehen ist, vorher auch in Marten zu singen.

Inhaltlich vermittelt darin der Apostel Johannes einen anderen Blick auf die Passions-„Geschichte“ als dies von den anderen drei Evangelisten gemacht wurde.
Vor allem im zweiten Teil steht die Frage nach der „Standfestigkeit“ der Apostel im Mittelpunkt und damit die Botschaft „Verzagt nicht!“.
Daraus ist der Titel für die Veranstaltung geworden und damit eine Aufforderung, die auch heute gilt, nämlich beharrlich dafür einzutreten, dass ein friedvolles Zusammenleben aller Menschen möglich ist.

Birgit Zoerner als städtische Sozialdezerentin, und Pfarrer Michael Vogt, stellvertretender Stadtdechant der katholischen Kirche in Dortmund, werden aus ihrem Blickwinkel zu Beginn der Veranstaltung weitere inhaltliche Herausforderungen beschreiben.

Neben dem Martener Forum als Veranstalter gehören zu dem Unterstützerkreis die Evangelische Elias-Kirchengemeinde Marten, die Katholischen Kirchengemeinde Heilige Familie Marten im Pastoralen Raum Dortmunder Westen, die Neuapostolische Kirche, Gemeinde Marten, und zudem die Musikschule Dortmund, das Orchesterzentrum/ NRW, die Auslandsgesellschaft NRW, die Galeria Karstadt Kaufhof und die Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie der Stadt Dortmund.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Spenden zur Unterstützung der Konzertreihe können auch auf das Konto des gemeinnützigen Fördervereins Dortmund-Marten und Germania e. V. bei der Sparkasse Dortmund unter dem Stichwort „Vielfalt“ unter der Kontonummer: 610 218 25, BLZ 440 501 99, IBAN: DE61 4405 0199 0061 0218 25, über die Website www.dortmund-marten.de oder direkt auf der Veranstaltung gegeben werden.

Weitere Informationen zu dieser und weiterer Veranstaltungen dieser Reihe und zusätzlichen Angeboten in Marten, bei denen die Förderung der Vielfalt im Mittelpunkt steht, sind unter dem oben angegebenen Link erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500