LWL-Klinik: Landhaus-Lesung mit Dr. Mark Benecke

0
260
Zufriedene Gesichter nach der Veranstaltung: Mark Benecke und Oberarzt Hans Joachim Thimm (Foto: Nehm)

Die  Sport- und Veranstaltungshalle der LWL-Klinik Dortmund platzte aus allen Nähten: Der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke war zu Gast und begeisterte mit seinem „LWL-Klinik-Special“, wie er es nannte. An drei Fallbeispielen erklärte er seinem faszinierten Publikum, dass die Grenzen zwischen Wahn und Wahrheit nicht immer sicher auszumachen sind.

Der große Saal des Sport- und Begegnungszentrums war bis auf den letzten Platz besetzt (Foto: Thimm)

Wie schon bei seiner ersten Lesung in der LWL-Klinik signierte der Autor zahlreiche Bücher und nahm sich Zeit, mit seinen Zuhörerinnen und Zuhörern persönlich ins Gespräch zu kommen. Für ein Selfie mit „Dr. Made“ standen die Besucher lange Schlange. Inhaltlich ging es (wie erwartet) u.a. um Maden, da Benecke Spezialist für forensische Entomologie (Leichenbesiedlung durch Insekten) ist, außerdem um Schafe und um den von ihm vor einigen Jahren erbrachten wissenschaftlichen Nachweis, dass Hitler wirklich (mause-)tot ist. Benecke hatte tatsächlich dessen Schädel untersucht.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments