LWL-Klinik Dortmund bietet jetzt Video-Sprechstunden an

0
23
Die LWL-Klinik Dortmund bietet das Trauma-therapeutische Angebot für Menschen an, die jetzt ungern das Haus verlassen. (Foto: IN-StadtMagazine)

Ab sofort bietet die Trauma-Ambulanz der LWL-Klinik Dortmund Videosprechstunden an. Menschen, die sich in psychiatrische oder psychologische Behandlung begeben möchten, können sich unter 0231 / 4503 – 8000 anmelden.

Die Klinik macht dieses Trauma-therapeutische Angebot, weil viele Menschen derzeitig aufgrund der Corona-Pandemie nur ungern ihre Wohnungen verlassen.

Für die Videosprechstunden benötigen die Patientinnen und Patienten lediglich einen PC, ein Notebook oder ein Smartphone, Kamera, Lautsprecher und Mikrophon (in den meisten Geräten integriert) und ein stabiles Internet. Nach der Anmeldung bekommen sie den Zugangscode zu einem sicheren Link und müssen eine Einverständniserklärung abgeben.

Der Anbieter des Computer-Programms ist TÜV-geprüft und zertifiziert und erfüllt die Anforderungen der Datenschutzverordnung. Die Videosprechstunden werden zu keinem Zeitpunkt gespeichert. Die Leistung wird von den Krankenkassen bezahlt.

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500