Kunst und Künstler zum Anfassen – Ausstellung „Artvent“ überzeugte

0
283
(v. l.) Gabriella Wollenhaupt, Bettina Brökelschen, Sabine Dieckerhoff, Jochen Egbers und sitzend Ulla Schönhense zelebrierten "Artvent". (Fotos: IN-StadtMagazine)

Seit 11 Jahren veranstaltet Künstlerin Ulla Schönhense in ihrem Atelier auf dem Höchsten/Berghofen im November die vorweihnachtliche Ausstellung „Artvent“ – in diesem Jahr allerdings mit neuem Konzept, denn die Gastgeberin bat ihre Nachbarin, Künstlerin Sabine Dieckerhoff, Skulpturenkünstler Jochen Egbers aus Düsseldorf sowie die beiden Dortmunder Künstlerinnen Bettina Brökelschen und Gabriella Wollenhaupt in ihr Atelier zu einer dreitägigen Ausstellung. Die Besucher konnten in Ruhe bei Plätzchen und Punsch Kunst betrachten, natürlich auch kaufen oder sich in anregenden Gesprächen mit den Künstlern austauschen.

Die Hausherrin zeigte Schwerpunkte ihrer gegenständlichen Acrylmalerei – Menschen, Tiere, Landschaften und Städte. Als bekannte Katzenmalerin durften natürlich ihre wunderbaren Katzenportraits nicht fehlen. Der „Hahn im Korb“, Jochen Egbers, zeigte Holzskulpturen, die Monstern, Drachen, Ungeheuern oder Fruchtbarkeitsgöttern ähnelten und zu verschiedenen Gedanken und Phantasien anregten.

Gabriella Wollenhaupt bewies, dass sie neben ihren Grappa-Romanen auch ausgezeichnet malen kann. Ihre Bilder zeigen überwiegend Frauen in knalligen Farben und oft skurrilen Situationen. Alle Frauen sind genau wir ihre Romanfigur „Grappa“ stark selbstbewusst und humorvoll.

Sabine Dieckerhoff ließ in ihren Bildern Farbe sowie Gefühle sprechen und zeigte bei gegenständlichen Werken Momentaufnahmen von Menschen in perspektivischer Herausforderung. Auch Bettina Bröckelschen hat eindeutig einen Hang zur Farbintensität in ihren Bildern, die oft Darstellungen von Menschen in Alltagsszenen zeigen.

Bei der Vernissage sorgte der bekannte Dortmunder Saxophonist Wim Wollner für eine stilvolle musikalische Unterhaltung. Der Kunstsammler und Grünen-Politiker Friederich Fuß hielt eine interessante Laudatio über Kunst im Allgemeinen und die Kunst der fünf Künstler.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500