Kunst rund um den Steigerturm

0
153
Anette Göke (Fotos: IN-StadtMagazine)

Beim dritten Kunstmarkt rund um den Steigertum in Berghofen gab es viel zu entdecken – vor allem, wenn man das Gespräch mit den Künstlern suchte. Bernd Ranke zeigte an seinem Stand, wie Silberschmuck aus Besteck entsteht – eine Gabel als Armreif oder ein Löffel als Anhänger. Er verriet auch einiges über seine Holzfunde, die zusammen mit Silberbesteck originelle Gegenstände ergeben. Schwemmholz von der Möhnetalsperre oder Stücke aus Kirchenbänken gefertigt waren ein echtes Highlight.

Künstler Jochen Pieper aus Hombruch zeigte abstrakte Werke, die mit natürlichen Materialien und farbminimal überzeugten. Die Organisatorin des Marktes, Anette Göke, hatte einige ihrer neuesten Menschenbilder dabei und viele nützliche Kunstobjekte in Form von Schlüsselanhängern oder Taschenspiegeln. Fotograf Hendrik Müller zeigte Panoramafotografien im öffentlichen Raum sowie von verlassenen Orten. Gerne plauderte er mit den Marktbesuchern über die verschiedenen Orte und Ansichten.

Dagmar Knappkötter-Esch hatte Fotos auf diversen Taschen verarbeitet – darunter ein sehr schönes Motiv des Steigerturms. Filigranen Keramikschmuck gab es am Stand von Sandra Lamzatis, zudem waren Sabine Dieckerhoff und Ulla Schönhense auch mit größeren Werken vertreten. Marion Wöhrmeyer bot Schmuck und schöne selbstgenähte Sachen zum Verkauf und Anne Potthoff-Uniewski präsentierte Kunst aus der Galerie Uniewski.

Viele fleißige Helfer vom Verein „Unsere Mitte Steigerturm“ sorgten mit selbstgebackenen Kuchen, Waffeln und anderen kulinarischen Genüssen für das leibliche Wohl. Musikalische Begleitung kam von der Oldtimer-Band „Da Capodaster“. Bei sonnigem Herbstwetter sorgten Kunst und Musik für gute Laune!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500