„Aplerbecker helfen mit Herz e. V.“ bekam hohen Besuch

1
140
(v. l.) Bezirksbürgermeister Jürgen Schädel mit Botschaftsrat Cheikh Ndiaye im Aplerbecker Amtshaus. (Foto: M. Rohde)

Der senegalesische 1. Botschaftsrat Cheikh Ndiaye und sein Sohn aus Berlin kamen Anfang Mai zwei Tage nach Aplerbeck, um weitere Kontakte mit Bezirksbürgermeister Jürgen Schädel zu knüpfen und sich über die Arbeit des eingetragenen Vereins „Aplerbecker helfen mit Herz e. V.“ zu informieren.

Der Verein, gegründet von Wibke Danckert, unterstützt den Senegal mit zahlreichen Hilfslieferungen, die in Aplerbeck gesammelt werden. Der Senegal benötigt dringend Hilfe in medizinischer, technischer und schulischer Hinsicht. Die Kindersterblichkeit liegt dort bei erschreckenden ca. 47 %.

Der 1. Botschaftsrat zeigte sich nach der Besichtigung der im Lager untergebrachten Güter überwältigt von der Menge an Spenden und der guten Qualität. Mittlerweile sind fast vier Container mit Hilfsgütern gefüllt worden und werden in diesem Jahr noch in den Senegal verschickt. Cheikh Ndiaye wird sich mit dem senegalesischen Gesundheitsministerium in Dakar in Verbindung setzen, damit alle Spenden von dort an verschiedene Krankenhäuser verteilt werden. Zudem will der 1. Botschaftsrat bei der Verteilung der Spenden im Senegal dabei sein und das Hilfsprogramm in Zukunft weiter begleiten. Auch werden weiterhin das Waisenhaus in Mbour sowie die Schule Adam und Eva unterstützt.

„Da unser gemeinnütziger Verein durch Engagement Global (Bonn) bereits die Trägernummer für alle drei Fachbereiche – Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung, Förderung entwicklungspolitischer Qualifizierungsmaßnahmen und Transportkostenzuschuss – für drei Jahre erhalten hat, steht einer guten Zusammenarbeit mit den verschiedenen Stellen im Senegal nichts im Wege“, so Wibke Danckert.

Spenden werden noch für die Verpackung und die Verschiffung benötigt.
Kontakt: Wibke Danckert 0173 73 588 43

Wibke Danckert (2. v. l.) mit den Gästen aus Berlin. (Foto: Bussemas)

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500
Wibke Danckert
Wibke Danckert

Ein herzliches danke schön, für diesen Bericht. Unsere Hilfe für die Menschen geht weiter und Jeder ist Willkommen, uns zu unterstützen.