In der Emschergasse ist das Blaue Band erloschen

0
100
(v. l.) Ulrich Riese und Fritz Goersmeyer von den Grünen zeigen, wie die Beschriftung evtl. aussehen könnte. (Fotos: IN-StadtMagazine)

In der Emschergasse hat mal ein Blaues Band, bestehend aus 125 Lampen, den an dieser Stelle unterirdischen Verlauf der Emscher nachgezeichnet. Aber mittlerweile ist das bestehende Lichtband schadhaft und eine Erneuerung bzw. Reparatur würde ca. 80.000 Euro kosten – das ist einfach zu teuer. Die GRÜNEN schlagen daher vor, das Blaue Band auf anderem Weg herauszuarbeiten. Dazu stellen sie in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung am 9. Juni folgenden Antrag:

Die Bezirksvertretung Aplerbeck bittet die Verwaltung, der Bezirksvertretung Vorschläge für die Neugestaltung des Blauen Bandes in der Emschergasse zu unterbreiten.
Dabei soll an der Grundidee des bisherigen Blauen Bandes festgehalten werden, nämlich auf den an dieser Stelle unterirdischen Verlauf der Emscher hinzuweisen.
Die Emschergasse besteht sowohl aus Pflaster- als auch aus Asphaltflächen. Die Gestaltungsvorschläge können einerseits den teilweise Austausch der bisherigen Pflastersteine der Emschergasse durch blaue Pflastersteine beinhalten. Andererseits können bei den Vorschlägen die Asphaltflächen mit blauer Farbe bemalt werden, etwa mit Wellenlinien und/oder dem Schriftzug „Emscher“.

Bei den Vorschlägen ist es nicht nötig, an dem bestehenden Blauen Band, das durch Bodenlichter gebildet wird, Änderungen vorzunehmen.

 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments