In Aplerbeck ist der Jazz zu Hause – seit über 10 Jahren bester Jazz im Ort

0
175
(v. l.) Norbert Heckendorf und Ulrich Krüger; Foto: IN-Stadtmagazine

Seit 2007 gibt es in Aplerbeck die Jazzveranstaltungsreihe „Jazz-Session“, die bis heute – in leicht geänderter Form – noch immer sehr erfolgreich läuft. Die erste Session fand am 26.10.2007 mit der Gruppe „JamJazz“ im Keller der Galerie Unart in Berghofen auf Initiative der Gruppe „JamJazz“ (Norbert Heckendorf, Gregor Mönninghoff, Achim Rekowski und Erasmus Wegmann) und Galerist Alfred Uniewski statt. Gesponsert wurde und wird die Veranstaltung immer noch durch das StadtbezirksMarketing Dortmund Aplerbeck und die Bezirksvertretung Aplerbeck.

Ulrich Krüger, ehemaliger Amtsstellenleiter in Aplerbeck und immer noch im StadtbezirksMarketing aktiv, ist seit der ersten Stunde maßgeblich am Gelingen der Reihe beteiligt, genau wie Musiker Norbert Heckendorf. Norbert Heckendorf ist für den musikalischen Teil als Musiker und Organisator zuständig, Ulrich Krüger für Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit sowie Technik.

Bis zum 19.12.2008 wurden 15 Veranstaltungen im Rahmen dieser Reihe im Keller der Galerie veranstaltet und die Formation spielte zusammen mit Tony Liotta auch bei der Tunneleröffnung an der B 236 in Berghofen. Dann zog die beliebte Jazz-Session in die Räume der Drumschool von Toni Liotta in Aplerbeck. In diesem Rahmen wurden 2009 insgesamt drei Konzerte mit Beteiligung von Toni Liotta und Gastmusikern gegeben. Mit „Jazz meets HippHop“ in der Jugendfreizeitstätte Schüren folgte am 29.05.2009 ein kleiner Ausflug in den HippHop, in dessen Zusammenhang auch eine CD aufgenommen wurde.

Am 04.11.2009 gab es die erste „Jazz-Session“ im Ratskeller Aplerbeck mit JamJazz. Bis heute findet hier am ersten Mittwoch im Monat (außer in der Ferien) die beliebte Sessionreihe statt. Ab 20 Uhr spielt immer eine unterschiedliche OpenerFormation (Band oder Einzelkünstler) zur Einstimmung im Ratskellergewölbe. Danach folgt die Session, in der alle anwesenden Musiker ihre musikalischen Qualitäten präsentieren können. Die Musiker kommen fast alle aus Dortmund, aber auch überregional hat sich Jazz-Session bei Musikern und Publikum einen Namen gemacht. „Das Format Opener und Session hat sich bewährt und so werden wir es weiterführen“, da sind sich Krüger und Heckendorf einig.

Seit 2010 gibt es bei der letzten Veranstaltung im Dezember immer ein besonderes Konzert mit bekannten Dortmunder Künstlern – als Dank für alle Beteiligten. Den Anfang machte am 01.12.2010 die „Pilspickers Jazzband“; 2011 folgten das Harald Köster Quartett mit Harald Köster, Catrin Groth, Martin Scheer und Christoph Haberer. Im Dezember 2012 zeigte Catrin Groth & Friends, was Frau alles am Saxophon kann. 2013 wurde es mit Sub.Vision – About Aphrodite mit Gilda Razani, Hans Wanning und Sebastian Netta experimentell. 2014 überzeugte Electrio, 2015 das Erasmus Wegmann Quartett und 2016 das Herbe Trio und Mole Trio. 2017 begeisterte Electric Groove mit Jochen Schrumpf das Publikum.

Die Jahresabschlusskonzerte sind immer einzigartig und zeigen, was Dortmund jazzmäßig alles zu bieten hat. Die zahlreichen Musiker, die im Ratskeller an der Jazz-Session beteiligt sind, bringen guten und interessanten Jazz nach Aplerbeck und zwischendurch auch den Blues, der in speziellen Bluesnights präsentiert wird.

„Die Musikszene in Aplerbeck ergänzt sich durch die Rock/Pop-Konzerte im Steigerturm, die klassischen Konzerte der Georgs-Kirchengemeinde, die Reihe Open Aplerbackstage La Trattoria und unsere Jazzkonzerte“, so Uli Krüger.

Nächster Termin: 06.06., 20:00 Uhr
Ratskeller
Aplerbecker Marktplatz 21, 44287 Dortmund
Eintritt frei

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500