Die Haltestelle Bahnhof Aplerbeck-Süd ist keine Augenweide

0
65
Ortstermin in der Unterführung – Benjamin Beckmann (l.) und Walther Heuner von den Grünen mit Projektunterstützerin Wibke Danckert. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Der Zustand des Bahnhofvorplatzes am Bahnhof Aplerbeck-Süd war bis vor kurzem in einem sehr schlechtem Zustand“, so Walther Heuner, der Sprecher der GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck. „Der Vorplatz beziehungsweise der Parkplatz war mit tiefen Schlaglöchern übersät. Vor allen Dingen bei Dunkelheit konnte es hier leicht zu Unfällen kommen. Insbesondere für Radfahrer war es gefährlich.“

„Da städtische Mittel nicht für private Träger wie die Deutsche Bahn verwendet werden dürfen, wollten wir GRÜNE den Vorplatz in Eigeninitiative wieder herrichten“, so Barbara Blotenberg, die stellvertretende Sprecherin der GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck und Sprecherin der GRÜNEN Fraktion in der Bezirksvertretung Aplerbeck. „Nach mehren Telefonaten erhielten wir von Jörg Seelmeyer, dem Bahnhofsmanager der Deutschen Bahn für den Bereich Dortmund, die Zusage, dass die Bahn die Sache nun selbst in die Hand nehmen will. Es ist sehr erfreulich, dass die Ausbesserung des Bahnhofsvorplatzes Aplerbeck-Süd von der Deutschen Bahn so rasch durchgeführt wurde.“

Allerdings brachte die Ausbesserung keine nennenswerte Verbesserung, wie bei einem Ortstermin festgestellt wurde. Die Schlaglöcher wurden im April zugeschüttet und die Entstehung von neuen ist bereits wieder sichtbar. Die Bahn wird aber wohl in absehbarer Zeit dort nicht in eine Asphaltdecke investieren, da evtl. die Haltestelle verlegt werden soll.
Ein weiteres Ärgernis stellt die nach Urin stinkende, ungepflegte, schlecht beleuchtete und oft unter Wasser stehende Unterführung zu den Gleisen da. Eine Nutzerin der Haltestelle berichtete außerdem von menschlichen Exkrementen in der Unterführung, die dort immer wieder liegen würden.

Im Stationsbericht der VRR 2018 – veröffentlicht 2019 – wurde der Haltestelle Bahnhof Aplerbeck-Süd übrigens ein akzeptables Erscheinungsbild bescheinigt – in Anbetracht der deutlich sichtbaren Unzulänglichkeiten kaum zu verstehen.

Zurzeit bemühen sich die GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck um die Genehmigung, die Unterführung zum Bahnsteig mit Unterstützern zu reinigen, neu zu streichen und zu gestalten.

Wer diese Aktion unterstützen möchte, kann sich bei Barbara Blotenberg (0172 56 46 403) oder unter aplerbeck@gruene-dortmund.de melden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500