GRÜNE stellen Antrag auf weitere Ein-/Ausfahrt zum LWL-Klinik-Parkplatz

0
31
Der jetztige Parkplatz. (Foto: IN-StadtMagazine)

Die Fraktion Bündnis 90 / DIE GRÜNEN in der Bezirksvertretung Dortmund Aplerbeck beantragt für die öffentliche Sitzung der Bezirksvertretung am Dienstag, dem 05.05.2020, den folgenden Antrag zu beraten und darüber abstimmen zu lassen:

Die Bezirksvertretung Aplerbeck bittet den LWL und die LWL-Klinik Dortmund, im Zuge der Erweiterung der Stellplatzflächen eine zusätzliche Ein-/Ausfahrt zum Parkplatz der LWL Klinik Dortmund zu realisieren. Diese zusätzliche Ein-/Ausfahrt soll über die Hauptklinikeinfahrt eingerichtet werden. Es soll ferner geprüft werden, ob durch die zusätzliche Ein-/Ausfahrt auf die bisherige Einfahrt zum Parkplatz über die Allerstraße verzichtet werden kann. Sollte eine zusätzliche Ein-/Ausfahrt über die Hauptklinikeinfahrt nicht möglich sein, soll geprüft werden, ob die Ein-/Ausfahrt allein über die Marsbruchstraße abgewickelt werden kann.

Die Bezirksvertretung bittet die Verwaltung, in Gesprächen mit dem LWL und der LWL-Klinik Dortmund auf die Einrichtung der oben beschriebenen zusätzlichen Ein-/Ausfahrt hinzuwirken und die oben dargestellten Prüfungen zu unterstützen.
Aktuell erfolgt die Zufahrt zum Parkplatzgelände über die Allerstraße und die Ausfahrt über die Marsbruchstraße. Gemäß den von der LWL-Klinik der Bezirksvertretung im Januar vorgelegten Plänen sollen auch nach der Erweiterung der Stellplatzflächen keine Änderungen der Zuwegungen zum Parkplatz erfolgen.

Im unteren Teil der Allerstraße kommt es aufgrund des starken Verkehrszu- und -abflusses zum Schichtwechsel, insbesondere in den Morgenstunden, häufig zu unübersichtlichen und gefährlichen Situationen. So wird beispielsweise der Radverkehr aufgrund der Enge der Straße teilweise bedrängt und von den einbiegenden Fahrzeugen übersehen. Dies geschieht insbesondere deshalb, weil die ankommenden Fahrzeuge den abfließenden Verkehr der Nachbarschaft kreuzen müssen, die Straße sehr eng ist und die Zufahrt relativ nahe an der Einmündung der Allerstraße/Marsbruchstraße liegt. Zudem gefährdet der teilweise entstehende Rückstau die Durchfahrt von Rettungsfahrzeugen, was insbesondere aufgrund des in der Allerstraße 24 gelegenen LWL-Pflegezentrums Am Apfelbach vermieden werden sollte. Mit der Erweiterung der Stellplatzflächen werden sich die Problematiken vor Ort verschärfen.

Eine Reduzierung des Verkehrs auf der Allerstraße würde zudem dazu beitragen, dass die Kreuzung Marsbruchstraße/Allerstraße, über die auch die LWL-Förderschulen angesteuert werden, entlastet wird. Eine alleinige Einfahrt auf den Parkplatz über die Hauptklinikeinfahrt würde zudem sämtlichen Personen, die zur Klinik möchten, die Orientierung erleichtern.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500