GRÜNE im Stadtbezirk Aplerbeck suchen Mitstreiter für Kommunalpolitik in Aplerbeck

0
112
Benjamin Beckmann(1. v. l.) und Barbara Blotenberg (4. v. l.) im Gespräch mit Interessierten. (Foto: IN-StadtMagazine)

Das Bündnis 90 / DIE GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck möchten Mitstreiter gewinnen, die sich für Kommunalpolitik interessieren und aktiv in der Politik mitarbeiten möchten.

Zu diesem Zweck haben die Parteimitglieder eine GRÜNE Lernwerkstatt ins Leben gerufen.

Hier kann man eine Zeit lang unter Anleitung und Begleitung in die kommunalpolitische Arbeit der Grünen reinschnuppern. Ein versierter Politiker steht als Ansprechpartner zur Verfügung und legt mit dem Interessierten individuell die Etappen der kommunalpolitischen Einführung fest. Das Ziel am Ende sollte sein, herauszufinden, ob man kommunalpolitisch arbeiten und möglicherweise sogar für ein Mandat kandidieren möchte.

Die Lernwerkstatt richtet sich vor allen Dingen an Menschen, die im Stadtbezirk Aplerbeck wohnen.

„Es ist keine Mitgliedschaft bei Bündnis 90 / DIE GRÜNEN notwendig. Die GRÜNEN sind offen für Parteilose. Selbst in der Bezirksvertretungsfraktion in Aplerbeck gibt es Leute, die kein Parteimitglied sind. Eine Vorliebe oder zumindest ein Interesse an GRÜNER Politik wird aber erwartet“, erklärt Fraktionssprecherin Barbara Blotenberg.

So könnten die Etappen aussehen, die durchlaufen werden könnten – (eigene Vorschläge sind jederzeit willkommen):

  • Einführungsvortrag: Über die Aufgaben und die Arbeit der Bezirksvertretung.
  • Ortsverbandssitzung: Hier wird regelmäßig beraten, welche Anliegen die GRÜNEN im Stadtbezirk nach vorne bringen wollen und welche Anliegen in die Bezirksvertretung eingebracht werden.
  • Fraktionssitzung: Dabei werden die öffentlichen Unterlagen einer Bezirksvertretungssitzung besprochen.
  • Besuch einer Sitzung der Bezirksvertretung als Zuschauer
  • Kennenlernen der Dortmunder GRÜNEN: In den Großen Fraktionssitzungen vernetzen sich die GRÜNEN Lokalpolitiker in Dortmund. Auf Mitgliederversammlungen der Dortmunder GRÜNEN werden die verschiedensten politischen Themen bearbeitet. Die Dortmunder GRÜNEN bieten zudem regelmäßig Treffen für Neumitglieder und Interessierte an.
  • Thematische Arbeit: einen Antrag für die Bezirksvertretung schreiben und versuchen für diesen eine Mehrheit zu gewinnen. Dabei kann ein persönliches Anliegen aufgegriffen werden.
  • Öffentlichkeitsarbeit: Verfassen von Pressemitteilungen oder Texte für die Internetseite schreiben.

„Wir freuen und über jeden, der sich für die Kommunalpolitik interessiert. Die Lernwerkstatt ist ohne jede Verpflichtung und wem es nicht gefällt, der kann jederzeit aufhören – ohne dass es jemand krumm nehmen wird. Natürlich würden wir uns über neue Mitstreiter, die mit uns zusammenarbeiten möchten, riesig freuen“, so Benjamin Beckmann, Fraktionsmitglied der GRÜNEN in Aplerbeck.

Anmeldung bei: Benjamin Beckmann unter: beckmann@gruene-dortmund.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500