Gemeinsam Gutes tun – Schulkinder backen für „Gasthaus-statt-Bank“

0
469
Nicole Langenberg (l.) mit Ozan Kubat (3. v. l.) und den Kindern der Adolf-Schulte-Förderschule bei der Plätzchenübergabe im Radisson Blu Hotel (Foto: Radisson Blu Hotel)

Nicht nur jetzt, wo uns wieder die Schokoladenweihnachtsmänner aus den Supermarktregalen anlächeln, sollten wir an die Menschen denken, die unsere Hilfe benötigen. Nächstenliebe und Fürsorge sind ein wichtiges Standbein unserer Gesellschaft. Darum lud das Radisson Blu Hotel auch in diesem Jahr die Kinder der Adolf-Schulte-Förderschule ein, um gemeinsam Plätzchen für bedürftige Mitmenschen zu backen. „Eine kleine Geste, die in ihrer Wirkung nicht größer sein könnte“, so Ozan Kubat, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Ökumenischen Wohnungslosen-Initiative e. V. „Gasthaus-statt-Bank“.

Die hübsch verzierten und liebevoll verpackten Plätzchen wurden noch am selben Tag von ihm entgegengenommen. „Wir freuen uns, dass das Radisson Blu Hotel uns immer wieder für wohltätige Aktionen anfragt. Unsere Gäste freuen sich sehr über solche Gesten – gerade um die Weihnachtszeit, die sie ohnehin sehr emotional stimmt.“ Nicole Langenberg, Marketingleiterin vom Radisson Blu Hotel Dortmund, die die Kooperation mit der Adolf-Schulte-Förderschule unter dem Motto „Kids School by Radisson“ bereits seit 5 Jahren erfolgreich begleitet, plant mit ihrem Team bereits die nächsten Aktionen.

Wer selber gerne helfen möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit dem Gasthaus in Verbindung zu setzen. Ozan Kubat freut sich über jede kleine Hilfe und hat einige Ideen, wie man der Organisation unter die Arme greifen kann.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments