Forum Gesundheit – Die Borderline-Störung

0
19
Während der Gespräche in der Rotunde für Betroffene, Angehörige und Interessierte wird Psychiater Dr. Stefan Gierhake auch für Fragen zur Verfügung stehen. (Foto: LWL-Klinik)

Dienstag, 17. September 2019, 19.30 Uhr, Eintritt frei, in der LWL-Tagesklinik Dortmund, Allerstraße 1, Aplerbeck

Die Borderline-Störung
Die Borderline-Störung ist eine Störung, die in der Pubertät beginnt und Auswirkungen auf alle Lebensbereiche hat. Charakteristisch sind plötzliche, äußerst intensive, unangenehme und lang anhaltende Stimmungsschwankungen.
Die Störung beeinflusst das Leben und erschwert die Entwicklungschancen der Betroffenen. Nicht selten kommt es zu Drogenmissbrauch und selbst schädigenden Verhaltensweisen. Die LWL-Klinik Dortmund bietet je nach individuellen Erfordernissen betroffenen Erwachsenen ab 18 Jahren Hilfen an.

Die Referenten/Ansprechpartner beim Forum Gesundheit:
Die Borderline-Ambulanz wird von Dr. Stefan Gierhake (Psychiater) geleitet. Dort arbeitet auch die Psychotherapeutin Katharina Striegler-Empting. Julia Netthöfel ist als Genesungsbegleiterin in der LWL-Klinik tätig.

Genesungsbegleiter sind Menschen, die selbst psychisch erkrankt waren, jetzt aber stabil und weitgehend symptomfrei leben und eine Ausbildung haben, die sie dazu befähigt, Erkrankte zu unterstützen und zu begleiten. Somit sind sie auch ein wichtiges Bindeglied zwischen Patienten und psychiatrischen Fachleuten. Julia Netthöfel kann also auch aus Betroffenensicht über das Thema informieren.

Wie immer beim „Forum Gesundheit“ wird es Raum und Zeit für Fragen und Gespräche geben.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500