Erleben Sie die alte griechische Lebensart im Schloss Rodenberg

0
3546
Erleben Sie die alte griechische Lebensart im Schloss Rodenberg
Bezirksbürgermeister Jürgen Schädel, Pächter Elias Stamatopoulos, Geschäftspartner Stilianos Skevis und Heinz Bünger (Direktor der VHS), freuen sich auf die Wiederbelebung von Schloss Rodenberg. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Unter dem Namen „Kouzina Rodenberg“ eröffnet am 12. April ein Restaurant mit einer wieder neu entdeckten griechischen Küche . „Unsere Großeltern und bereits deren Großeltern nannten es „Mezedes“ oder „Orektika“. Dies sind kleine Gerichte, die warm oder kalt auf den Tisch kommen. Diese Art von Küche war eine familiäre Philosophie und Lebenseinstellung, mit Rezepten, die von Generation zu Generation weitergereicht wurden. Leider ging diese wunderbare Art von Küche vor ca. 40 Jahren verloren, bis Feinschmecker in Griechenland sie wiederentdeckten. Auch wir wollen diese schmackhafte Tradition wiederbeleben und haben alten Rezepte gefunden und verfeinert, die wir nun unseren Gästen zusammen mit der griechischen Gemütlichkeit näherbringen möchten.

Grillteller oder Gyros sucht man vergeblich auf unserer Speisekarte“, so der neue Pächter. Elias Stamatopoulos und sein Geschäftspartner Stilianos Skevis, der in Dortmund-Hörde bereits sehr erfolgreich das Restaurant „Sparta“ betreibt, setzen in der „Schlossküche“ auf frische Zutaten – nur Garnelen und Gambas sind Tiefkühlprodukte. Ungefähr 70% der Speisekarte bestehen übrigens aus diesen wirklich leckeren, kreativen und köstlichen Kleinigkeiten. Das Kouzina-Team (Kouzina: griech. Küche) empfängt seine Gäste in einem stilvollem Ambiente und bringt die alte griechische Lebensart gekonnt rüber. Übrigens: Der tolle Biergarten ist natürlich bei schönem immer Wetter geöffnet. Kali Orexi! (griech. guten Appetit)

Kouzina Rodenberg
Rodenbergstraße 17-25

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500