Eine „Leiche“ in der Bibliothek

0
39
Die Krimi-Ecke mit „Leiche“. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Als im März die neue Leiterin der Stadtteilbibliothek in Aplerbeck, Birgit Stenert, ihre Tätigkeit aufnahm, versprach sie: „Die Bibliothek soll wie ein Wohnzimmer für die Leser werden und mir schwebt vor, Leute, die kreative Tätigkeiten ausüben, einzuladen, um ihre Fähigkeiten Interessierten vorzustellen. Das kann sich um Maltechniken, Handarbeiten und andere Sachen handeln. Ich bin offen für alles!“

Seit Januar 2019 hat sich die Bibliothek fast in ein Wohnzimmer verwandelt, denn noch sind nicht alle Umbaumaßnahmen abgeschlossen. Durch das Umstellen von Regalen hat die Einrichtung aber bereits mehr Tageslicht und Platz bekommen. Alles ist heller und freundlicher geworden – dazu tragen auch die frischgestrichenen Wände bei. Die Veränderungen sieht man vor allem im Bereich „Romane und Sachliteratur für Erwachsene“. Und hier befindet sich auch eine „Leiche“ – ein Kreideumriss (in diesem Fall mit Klebeband) markiert einen Tatort und blutige Footprints weisen den Weg – natürlich in den Bereich mit den Kriminalromanen. Gemütliche Nischen für Lese- und Arbeitsplätze vervollständigen das Wohnzimmerfeeling.

Die Zeitschriftenecke ist auch umgezogen und wurde mit neuen Magazinen ergänzt
– die weniger gelesenen dagegen ausgemustert. Familie & Co, Landlust, Meine Familie und ich, Mollie Makes, plus Magazin und Sabrina Strickjournal sind die „Neuen“ im Regal. Im Laufe des Jahres folgt noch das Magazin „Crime“, in dem immer eine Vielzahl wahrer Kriminalfälle vorgestellt wird. Für Kinder wurde der Hörbücherbereich mit 22 neuen Tonie-Figuren aufgestockt. Es gibt u. a. tolle Geschichten von Janosch und Findus. Der noch ausstehende Teil der Umräumungsarbeiten betrifft die Kinderabteilung. Auch hier sollen die Regale so umgestellt werden, damit zum Beispiel eine komplette Schulklasse hier problemlos Platz finden kann – außerdem soll es auch hier mehr Tageslicht geben.

Kreative Mitmachaktionen sind Birgit Stenert sehr wichtig, denn die Bibliothek soll nicht nur ein Ort für Bücher sein, sondern auch ein Begegnungs- und Kommunikationsort für die Aplerbecker. Deshalb an alle Kreativen, die ihr Wissen weitergeben möchten: „Mach mit!“ – Neues lernen – von Mensch zu Mensch.

Sie haben ein Hobby oder lieben es, einer bestimmten Sache nachzugehen (Stricken, Häkeln, Nähen, Familienforschung, Briefmarken sammeln, Fotografieren, Zeichnen, Urban Sketching, Gedichte schreiben oder Ähnliches)? Möchten Sie Ihr Wissen ehrenamtlich an andere Menschen weitergeben und Ihr Hobby vorstellen?

Dann sprechen Sie uns an! Wir möchten Sie in einem Gespräch kennen lernen und gemeinsam überlegen, was wir für Interessierte anbieten können.

Mail: bibliothek.aplerbeck@stadtdo.de oder Telefon: 0231/ 44 50 41

Köln-Berliner Straße 31, 44287 Dortmund
Öffnungszeiten:
Dienstag 10:00–12:00 und 14:00–18:00 Uhr
Mittwoch 14:00–17:00 Uhr
Donnerstag 10:00–12:00 und 14:00–19:00 Uhr
Freitag 10:00–12:00 und 14:00–17:00 Uhr
Montag geschlossen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500