DO-Tour für Respekt: Auszubildende der LWL-Klinik gestalten Gedenkveranstaltung für Jugendliche

0
21
Foto: LWL/Herstell

60 jugendliche Radfahrer haben nach dem Start ihrer zweitägigen „Do-Tour für Respekt“ als erstes die LWL-Klinik Dortmund besucht.

Vor dem „Mahnmal gegen das Vergessen der nationalsozialistischen Verbrechen an psychisch Kranken und Behinderten“ nahmen sie an einer Gedenkveranstaltung teil, die die Schülerinnen und Schüler der LWL-Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe für sie gestaltet hatten. Dabei wurde u. a. an die Kinder erinnert, die im Nationalsozialismus in der Klinik umgebracht worden waren. Auch einzelne Schicksale von erwachsenen Opfern wurden vorgestellt. Die Schüler sangen zusammen mit ihren Gästen das Lied „We are the world“.

Die Do-Tour für Respekt wird seit sechs Jahren vom Jugendamt Dortmund  und dem Jugend- und Freizeitzentrum Aplerbeck organisiert. In jedem Jahr, in dem die Radler Gedenkstätten in ganz Dortmund besuchen, besuchen sie auch die Psychiatrie in Aplerbeck.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500