Das Dornröschen-Projekt der Georgs-Kirchengemeinde

0
48
(v. l.) Peter Trippe, Dr. Johannes Majoros-Danowski, Thomas van Halen und Ulrich Wemhöhner haben noch viel Arbeit vor sich. (Ftoo: IN-StadtMagazine)

In der Aplerbecker Mark liegt am Tunnelweg, auf einem freien Feld, ein verwunschener Garten, der der evangelischen Georgs-Kirchengemeinde gehört. Dieser soll nun aus seinem Dornröschenschlaf geweckt werden.

Die Mitarbeiter der Gemeinde wollen aus den 500 Quadratmetern eine Gartenanlage entstehen lassen – mit Beeten (auch Hochbeete sind möglich) in unterschiedlicher Größe, einem Weg, einem Wassertank für die Bewässerung, Kompostmöglichkeit, einer Sitzgruppe und evtl. mit einer Feuerstelle. Bewirtschaftet werden soll der Garten durch Gruppen, Vereine, Kindergärten und Schulen. Angebaut werden können Blumen, Obst und Gemüse. Aber alles sollte insektenfreundlich und ohne chemische Produkte erfolgen.

„Für Einzelpersonen ist das ,Dornröschen-Projekt’ – so genannt, weil auf dem Grundstück die Brombeeren im Augenblick die Oberhand gewonnen haben – leider nicht möglich“, so Ulrich Wemhöhner. Neben Wemhöhner sind noch Pfarrer Dr. Johannes Majoros-Danowski, Jugendsozialarbeiter und gelernter Landschaftsgärtner Thomas van Halen sowie Küster Peter Trippe im federführenden Gemeinde-Gärtner-Team tätig.

Im Februar 2020 soll es dem Urwald an den Kragen gehen. Müll muss beseitigt und kleinere Bäume aus dem Weg geräumt werden – auch die Brombeeren müssen unbedingt weichen. Die Termine sind für den 8., 15., und 22. Februar angesetzt und es werden noch Helfer gesucht.

„Für die Beete bzw. Parzellen kann man sich jetzt auch schon bewerben. Interesse haben bereits der evangelische Kindergarten und die Alplerbecker-Mark-Grundschule bekundet“, so Dr. Johannes Majoros-Danowski.

Geplant sind auch Infoveranstaltungen zum Thema „Gärtner“ für alle, die Hilfe benötigen und eine Kerngartenzeit einmal in der Woche, damit immer Ansprechpartner und Gleichgesinnte vor Ort sind.

Infos: Dr. Johannes Majoros-Danowski: 0151.10785702 oder j.majoros-danowski@georgsgemeinde.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500