Bewegungs- und Sporttherapeuten des LWL tafen sich in Dortmund

0
229
Foto: LWL/Herstell

Die Bewegungs- und Sporttherapeuten der LWL-Psychiatrien haben sich in der LWL-Klinik Dortmund getroffen.

Rund 50 Kolleginnen und Kollegen waren aus ganz Westfalen-Lippe angereist. Die Gastgeber boten u. a. Workshops zu besonderen Bewegungstrends und -techniken an, wie der “Life Kinetik”, die dabei hilft, mentale Reserven zu entfalten, da das Gehirn durch ungewohnte Bewegungsaufgaben angeregt wird, neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen.

Ebenso stand die in Deutschland bisher weitgehend unbekannte “Choreo-Sophrologie”, die in Dortmund angeboten wird, auf dem Programm. Bei dieser Methode mit vielen tänzerischen Elementen geht es u. a. um eine besondere Art der Körperwahrnehmung. Sie wirkt sich positiv auf Motivation, Konzentration, Wachsamkeit, Widerstandsfähigkeit, Energie und Bewegungsfluss aus.

Außerdem wurde Bewegungstherapie unter Einbeziehung “kleiner Spiele” ausprobiert und es gab eine Führung durch die große Klinik sowie eine Besichtigung des neuen Cardio-Fitnessraumes.

Die LWL-Sport- und Bewegungstherapeuten treffen sich einmal im Jahr. Das diesjährige Treffen wurde von dem Dortmunder Sport- und Bewegungstherapeuten-Team des Landschaftsverbandes um Gabriele Heinz organisiert.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500