Aplerbecker Orgelherbst – auf der Zielgeraden … aber mit einem Umweg

0
50
Kantor Norbert Staschik (Foto: IN-StadtMagazine)

Auf der Schlussgeraden gibt es einen Umweg
Nach dem Orgeltheater am 28.10. und der swingenden Schulze-Orgel im Jubiläumskonzert am 31.10. war eine coronabedingte Alternative nötig: Toccaten erklingen im Abschlusskonzert am 1.11.2020

Freude mit Zuversicht und in Sicherheit
Mit dem Konzert in der Kath. Kirche St. Ewaldi unter Mitwirkung von Simon Daubhäußer, Orgel, Daniel Hufnagl mit seinem virtuosen Trompetenspiel und dem 13-jährigen Orgeltalent Joseph Chang, der die Besuchenden mit dem Libertango in einen beschwingten Abend entließ, war ein Highlight der Veranstaltungsreihe deutlich.

Die 4 Füße für ein Halleluja, bei dem die beiden Organistinnen Bettina Knorrek und Jutte Timpe in der Großen Kirche die Schulze Orgel zum Beben brachten, zeigte die Orgelvielfalt. Und das sehr intime Konzert in der Georgskirche, der ältesten Kirche im Aplerbecker Stadtbezirk, mit Klaus Stehling (Orgel) und Paul Stamm (Sprecher) entwickelte durch die Kombination von Musik und passenden Worten einen besonderen Zauber.

In der Schlussrunde stehen jetzt noch 3 Konzerte an. Zu zweien gibt es nun doch noch Karten.

1. Station
Terry Schlotters Orgelzauber
Mittwoch, 28.10.2020, 19.00 Uhr
Große Kirche Aplerbeck, Märtmannstraße 13

In Anlehnung an die von Harry Potter in Hogwarts gemachten Zaubererfahrungen wird mit einer Zauberei an und mit der Schulze-Orgel die Funktion und die musikalische Vielfalt von Orgeln erfahrbar. Diese Veranstaltung richtet sich an junge Menschen und die, die jung geblieben sind. Nina Hörmeyer, Tom Ehlers und Emil Pieper, Schülerin und Schüler des Gymnasiums an der Schweizer Allee, machen das von Norbert Staschik erlebbar.

2. Station
Samstag, 31.10.2020, 19.00 Uhr
Große Kirche Aplerbeck, Märtmannstraße 13
Swingin* Schulze

Das Jubiläumskonzert zum 150-jährigen Bestehen der Schulze-Orgel in der Großen Kirche Aplerbeck wird von Dietmar Korthals gestaltet. Er wird ein popularmusikalisches Programm spielen, dass die Vielseitigkeit der Orgel mit Toccaten von Bach und Widor in aktuellen Bearbeitungen faszinieren wird.
Diese Veranstaltung ist leider schon ausverkauft.

3. Station
Sonntag, 1.11.2020, 17.00 Uhr – Abschlusskonzert
Große Kirche Aplerbeck, Märtmannstraße 13

Populäre Orgeltoccaten aus 3 Jahrhunderten und eine improvisierte Toccata –
Kantor Norbert Staschik an der Jubiläumsorgel

Leider kann wegen der aktuell verschärften Abstandsregelung in der Georgsgemeinde der Konzertchor nicht auftreten. Daher werden in dem Abschlusskonzert von Norbert Staschik, dem Kantor der Georgsgemeinde, der mit der Schulze-Orgel in der Großen Kirche bestens vertraut ist, alternativ bekannte Orgeltoccaten und eine Improvisation gespielt.

Das ausführliche Programm wird in Kürze auf der Internetseite des Festivals veröffentlich: www.aplerbecker-Orgelherbst.de

Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind ausschließlich online über die Veranstaltungsseite des Festivals möglich: www.aplerbecker-orgelherbst.de/veranstaltungen/

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Da aus dem Erlös der Veranstaltungsreihe des Aplerbecker Orgelherbstes das Wasserprojekt der Georgsgemeinde „Jeder Tropfen zählt“ gefördert werden soll, kann dieses Projekt gerne auch am Ende des Konzertes unterstützt werden.

Es wird alles getan, damit ein sicherer Konzertbesuch möglich ist.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments