Aplerbecker Bücherflohmarkt wird verschoben auf 20./21.6.20

0
48
Symbolfoto: IN-StadtMagazine

Wegen der Corona-Krise wird der 96. Aplerbecker Bücherflohmarkt  vom 6./7. Juni auf den  20./21. Juni verschoben.

Dann hofft der Arbeitskreis Eine Welt/REL wieder ein reichhaltiges Buchangebot präsentieren zu können. Auch in den letzten Wochen wurden von den ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen fleißig Bücher gesammelt und sortiert.

Mit dem Erlös des Bücherflohmarktes wird ein Projekt in Dori in Burkina-Faso unterstützt. Dort arbeiten Christen und Muslime zusammen, um das Vordringen der Wüste zu stoppen. Zu der Bedrohung durch die Klimaveränderungen sind inzwischen zwei neue hoch brisante Gefahrenherde dazu gekommen. Wie überall weltweit breitet sich auch in Burkina Faso das Coronavirus aus. Das trifft diese Land, das zu den ärmsten Ländern der Welt gehört, ganz besonders hart. Zudem häufen sich in Burkina Faso die  islamistiischen Terrorangriffe mit hunderten von Toten und Verletzen.

Deshalb ist es den Veranstaltern wichtig, mit dem Bücherflohmarktserlös weiterhin die Menschen dort zu unterstützen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500