Aplerbeck hat einen neuen offenen Bücherschrank!

0
48
(v. l.) Wilhelm Sprenger, Michael Rohde und Annette Sprenger freuen sich über den (hier noch nicht eingeräumten) Bücherschrank. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Seit dem 3. Mai 2012 stand auf dem Marktplatz ein blauer, offener Bücherschrank der Stiftung Mercator – eine Erfolgsgeschichte in Aplerbeck. In sieben Jahren wechselten Tausende von Büchern den Besitzer, viele nette Gespräche ergaben sich unter den Nutzern und Bücher fanden neue Leser.

Nach der intensiven Nutzung bei jedem Wetter war der Schrank schon sehr ramponiert und auch nicht mehr wirklich benutzerfreundlich. Deshalb hatte sich das „Patenschrankteam“ erneut bei der Stiftung Mercator beworben, war neben neun anderen Standorten ausgewählt worden und wurde jetzt mit einem modernen, wetterfesten Bücherschrank belohnt.

Am 13. August war es so weit: die Erbauer und Designer von BOKX®-Bücherschränke reisten aus Köln an, stellten den neuen Bücherschrank auf und entsorgten den alten. Mit dabei waren Annette und Wilhelm Sprenger, die sich mit sieben anderen Paten um Inhalt und Sauberkeit des Bücherschrankes kümmern, sowie Amtsstellenleiter Michael Rohde, der als Ansprechpartner des Stadtbezirksmarketings, das ab jetzt die Trägerschaft übernimmt, zur Verfügung stehen wird.

Wer Interesse hat und eine ehrenamtliche Tätigkeit sucht – es werden noch ein paar neue Paten gesucht. Kontakt: a.w.sprenger@t-online.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500