Borussia Dortmund startet Projekt-Wettbewerb

0
43
Foto zeigt (vl.): Dr. Reinhard Rauball (BVB-Präsident) und Hans-Joachim Watzke (Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung)

Borussia Dortmund und dem gesamten deutschen Profifußball geht es wirtschaftlich besser denn je. Der BVB möchte die vielen kleinen Vereine in der Region an diesem Wohlstand teilhaben lassen. Deshalb stellen wir 200.000 Euro für Infrastruktur-Projekte im Amateurfußball zur Verfügung; 150.000 € kommen von der KGaA, 50.000 € steuert der eingetragene Verein bei.

Alle Klubs, die im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) organisiert sind, können sich ab sofort mit einer Projekt-Beschreibung bei uns um finanzielle Unterstützung bewerben. Die Bewerbungs-Frist läuft bis zum 19. Dezember 2017. Über die Vergabe der Mittel entscheidet eine Jury, der unter anderem der Vorsitzende des BVB-Ältestenrates, Wolfgang Paul, sowie der Vorsitzende des Fußball-Kreises Dortmund, Jürgen Grondziewski, angehören.

„Als Aushängeschild des Fußballs in Westfalen sehen wir uns in der Pflicht und Verantwortung, etwas an die Basis zurückzugeben“, sagt Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA. Seine Worte zielen ab auf die vielen, vielen Amateurvereine im Bereich des FLVW, von deren Arbeit auch der BVB in hohem Maße profitiert. „Die meisten jungen Spieler, die schließlich bei uns landen, haben ihre ersten Schritte bei kleineren Vereinen in der Region gemacht. Die Trainer dort sind es, die den Funken entfachen und Begeisterung für den Fußball vermitteln“, sagt BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken.

„Mit den 200.000 Euro, die KGaA und Verein nun bereitstellen, sollen ganz gezielt noch nicht fertiggestellte Projekte gefördert werden, die darauf ausgerichtet sind, die Infrastruktur von Amateurklubs nachhaltig zu verbessern“, betont BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

Für interessierte Vereine gilt: Schreiben Sie uns eine Bewerbung, beschreiben Sie ausführlich das Projekt und seinen Zweck, legen Sie, wenn möglich, Fotos bei. Erklären Sie uns, wie Sie sich selbst mit Ihrer Eigenleistung einbringen und beziffern Sie den ungefähren Finanzierungsbedarf.

Ihre Bewerbung richten Sie bis zum 19. Dezember per Email an
bvb-fuer-amateure@bvb.de 

Die Jury wird anschließend über die Mittelvergabe entscheiden. Die Projekte, die eine Förderung erhalten, werden veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Teilen