Außen klein. Innen groß. 40 Jahre Polo.

0
757
(Foto: Volkswagen AG)
Die erste Generation des Polo kommt 1975 auf den Markt. Mit einer Gesamtlänge von nur 3,50 Metern ist es der bislang kleinste in Serie produzierte Volkswagen
„Außen klein. Innen groß.“ Mit diesem Slogan warb Volkswagen vor 40 Jahren für sein neuestes Produkt in der noch jungen wassergekühlten Modellgeneration, den Polo.

Volkswagen wollte bei der Ablösung des Käfers ganz sichergehen und stellte dem Golf den Polo an die Seite. Er war äußerlich kompakter als der Käfer, hatte aber die gleichen Innenraum-Abmessungen. Das Design entwarf der Audi Designer und spätere Volkswagen Designchef Hartmut Warkuss, peripher unterstützt von Nuccio Bertone.

Die Entwicklung des Polo lief ursprünglich bei Audi – so dass der kleine Zweitürer 1974 als Audi 50 auf den Markt kam. Der Polo folgte 1975. Nahezu baugleich verließen beide Modelle die Produktionslinien in Wolfsburg. Der Polo war etwas spartanischer in der Ausstattung – und daher preisgünstiger. Während die Fertigung des Audi 50 im Jahr 1978 auslief, wird der Polo, wenngleich nicht mehr in Wolfsburg, bis heute weiter produziert.

Während die ersten Modelle mit dem kleinen 0,9 Liter-Motor mit 40 PS ausgeliefert wurden, kam 1980 der sportlichere Polo GT mit 60 PS. Ab der zweiten Generation gab es nicht nur zwei Karosserieversionen des Polo, sondern auch die unterschiedlichsten Antriebe von sparsam bis kraftvoll.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments